Tipps & Tricks

RES SEVERA VERUM GAUDIUM


Vorbeugen ist bekanntlich besser als heilen, aber was tut man,
wenn der berühmte Kater danach doch zuschlägt?

Karneval steht vor der Tür und nicht jeder ist an diesen Tagen ganz ohne Alkohol lustig. Für viele bedeutet das von Weiberdonnerstag bis Veilchendienstag mehrer Tage Dauerparty mit Katergarantie. Und damit ist nicht der gut aussehende als männliche Katze verkleidete Typ vom Vorabend gemeint, den „Sie“ am nächsten Morgen in ihrem Bett liegen hat…
Klar, die Rede ist von dem berühmten Glas zuviel - und seien wir mal ehrlich, wer hatte das noch nicht, besonders an den tollen Tagen im Jahr?
Die Folgen sind durchaus unangenehm, Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindelgefühl hinterlassen einen bitteren Nachgeschmack.
Doch das muss nicht sein, befolgt man zahlreiche Tipps und Tricks zur Vermeidung der leidigen Nachwirkungen. Man kann sich rüsten und einige grundlegende Regeln sowohl im Vorfeld, als auch während des Alkoholgenusses befolgen. Und was macht man, wenn all die guten Vorsätze über Bord geworfen wurden? Den Kater mit Rollmops oder Hering füttern wäre eine Methode, doch was, wenn Euer Kater untypischer Weise nicht auf Fisch steht…?

 
    » Den Karneval ohne Kopfweh überstehen
    » Den Kater loswerden
    » Den Kater vermeiden

» nach oben


nach oben
www.saalenarren.de